Mit einer läuferisch und taktisch eindrucksvollen Spielweise konnten die NFS Jungs des Jahrgangs 2008/09 erst im Finale vom Gastgeberteam gestoppt werden.

Die NFS die durchweg mit sehr talentierten Jungs nach Stuttgart angereist waren, hatten erstmals die Vorgaben erhalten, die in zahlreichen Trainingseinheiten einstudierten Pressingvarianten auch bei diesem Turnier konsequent einzusetzen. So ging das Team auch sehr offensiv in einem 1-3-3 System ausgerichtet in die Gruppenphase.

Bereits im ersten Spiel gegen den MTV Stuttgart 3 zeigte das frühe und permanente Anlaufen Wirkung und so ließ man den Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten.
Zwei von den zahlreichen Einschußmöglichkeiten nutzen schließlich Diego und Mehmet

zum souveränen 2:0 Erfolg.

Im Spiel 2 und 3 wurde die taktische Marschroute weiter fortgeführt, so dass der SGM TUS Stuttgart und der Titelaspirant SSV Reutlingen mit jeweils 0:1 nach Toren von Diego und Beran den Kürzeren zogen. Gerade bei diesen Spielen wurde deutlich, dass die NFS Buben nicht nur im taktischen Bereich klare Fortschritte erkennen ließen, erfreulich war auch, dass ein sehr guter Ballbesitzfußball mit sehr guten Kombinationen und kontrollierten Spielaufbau zu sehen war.

Im vierten Spiel gegen die Sportvg. Feuerbach folgte der vierte zu Null Sieg (1:0 Beran), was nach dem Unentschieden des schärfsten Verfolger TV Echterdingen (1:1 gegen Reutlingen), der Finaleinzug bedeutete. Im Spitzenspiel und abschließenden Gruppenspiel gegen den TV Echterdingen besorgten Till, Ben und Mehmet einen deutlichen 3:0 Erfolg so dass die NFS Buben mit einen Torverhältnis von 8:0 Toren und der maximalen Punktausbeute von 15 ungeschlagen in das Halbfinale einzogen.

Das unter den "letzten Vier" des Turniers nochmals eine andere Qualität des Gegners auf dem Platz stehen würde war bereits gegen den SV Grün-Weis Sommerain mehr wie klar.

In einen spannenden und ausgeglichenen Match, dass von beiden Seiten sehr intensiv und mit hohen Tempo geführt wurde, brachte Mehmet die NFS Farben früh in Front. Postwendend konnte der Gegner ausgleichen und unseren Goalie Nikita wurde erstmals im Turnier überwunden. Kurz vor Schluss überschlugen sich dann die Ereignisse. Nachdem GW Sommerain in den letzten Minuten drückten und auf den Siegtreffer drängte konnten die NFS Buben einen tollen Konter fahren und eine Doppelchance leider nicht nutzen. Aber aus der anschließenden Ecke, die scharf auf den ersten Pfosten getreten wurde, landete plötzlich zur Freude aller NFS Buben und Eltern und mit Hilfe des gegnerischen Goalies der Ball in den Maschen der Grün Weißen. Nachdem man im letzten Jahr im Halbfinale unterlag und in der Endabrechnung den vierten Platz belegte konnte man mit dem Sieg die Erwartungen des Trainerstabes nochmal toppen.

Im Finale gegen den gastgebenden MTV Stuttgart musste man dann der kraftaufreibenden Spielweise etwas Tribut zollen und unterlag nach zwei krassen Stellungsfehlern nach langen Bällen um ein Tor zu hoch aber verdient mit 0:2 Toren.

Alles in allem zeigten die NFS Buben aber ein herausragendes Turnier. Vor allem im technisch-taktischen Bereich  wusste das Team zu überzeugen. Läuferisch gingen die Jungs an die Grenzen, zeigten ein sehr diszipliniertes Verhalten mit einem tollen Teamgeist. Insgesamt bleibt festzustellen das alle teilenehmenden Jungs an diesem Tag ausnahmslos eine tadellose und überzeugende Leistung abgerufen haben sonst wäre auch dieser Erfolg nicht möglich gewesen.

Es spielten:  Nikita, Till, Maximilian, Kai, Diego, Beran, Mehmet, Ben, Louis,

Anmeldung

Count Down

Benefizhallenturnier

15.12.2018

Budenzauber pur mit Rundumbande in der Realschulhalle Miltenberg vom 15.-16-12-2018 für Junioren der Jahrgänge 2006-2012. Der Erlös wird für einen guten Zweck verwendet. Mehr Infos folgen in Kürze. Teamanmeldungen können ab sofort abgegeben werden.

Noch

NFS bei Facebook

facebook-like-icon

Besucher gesamt:

Beitragsaufrufe
102117

Wer ist online

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok